Donnerstag, 29. Mai 2014

Wöchentliche Herausforderung 168

The Diva´s weekly Challenge 168

Weil ein Feiertag ist habe ich Zeit und weil es den ganzen Tag schon regnet habe ich Zeit zu tanglen. Bei der Suche nach einer Anregung für eine neue Zeichnung habe ich diese Herausforderung recht passend gefunden. 

Es geht um das offizielle Tangle RAIN von Zentangle®, 

wie es gezeichnet wird finden Sie bei Suzanne McNeill .




Ich dachte wohl, liebe Sonne wann kommst du wieder!



Hier habe ich schwarzes Papier und Gelstifte ausprobiert. 

Benutzt habe ich den stärksten schwarzen Fotokarton ich glaube der hat 300g/m² der Bogen hatte ein Maß von 50 x 70 cm und ich habe Kärtchen von ca. 12 x 12 cm zugeschnitten. 
Gelstifte oder Gel-Roll-Stifte die auf schwarzem Papier decken habe ich bei uns im Fachhandel für Künstlerbedarf nur in weiß, gold und silber gefunden. Die Striche sind dicker als mit den Finelinern und es dauert ein wenig bis die Tinte trocknet. 
Zum Schattieren habe ich einen weißen Buntstift verwendet.

Dienstag, 27. Mai 2014

Wöchentliche Herausforderung 169

The Diva´s weekly Challenge 169

Ich habe es gewagt, meine erste wöchentliche Herausforderung 

noch nicht perfekt aber ganz nett geworden.

Die Herausforderung war : als "Teiler" Kreise zu benutzen.
Mein äußerste Kreis hat einen Radius von 4 cm ( also einen Durchmesser von 8 cm ).
Die benutzten Muster von innen nach außen sind btweed, flux, agua, meine Herzborte, meer, ricks paradox oder Variationen dieser Muster.


Das Original auf meinem Aquarellpapier, es empfiehlt sich allerdings für feine Arbeiten die glattere Seite zu verwenden.


Eingescannt und auf 200g/m² Zeichenpapier von Fabriano gedruckt, anschließend schattiert.


Mit Aquarellstiften und Wasser zum leben erweckt.
Um den Ausdruck meines Tintenstrahldruckers wasserfest zu machen habe ich ein Aquarell-Fixativ benutzt.


Gedruckt auf magentafarbenem Papier und mit einem weißen Buntstift gestaltet. 

For my English-speaking visitors: 
My name is Anna. I am from Austria. My language is German and my English is very bad. I tangle only for a short time using the book of Beckah Krahula. I hope I have done everything correctly. 
Happy tangle and best regards Anna

Montag, 26. Mai 2014

Zentangle drittes Kapitel

Nach dem Buch 1 x täglich Zentangle: Die 6-Wochen-Kur für kreatives Zeichnen

In dieser Tangelwoche sind mir manche Zeichnungen ganz leicht von der Hand gegangen und bei anderen habe ich zwei Anläufe gebraucht bis sie mir halbwegs gefallen haben. 

Hier stelle ich die besser gelungenen Zeichnungen vor! 






Sonntag, 18. Mai 2014

Die Muster Karos

Hier versuche ich einige wenige von mir interpretierte Muster für den Anfang vorzustellen.

Meine Karos


Karos Nr. 1
Zum Vergrößern anklicken!

Die Striche können diagonal, waagrecht oder senkrecht sein, ganz gleich, so wie es Ihnen am leichtesten fällt. Das Blatt kann gedreht werden ganz so wie Sie es brauchen. Die Linien werden , wie bei den Zentangels®, selbstverständlich mit der Hand gezogen. Die Abstände sollten möglichst gleich sein.
Alle Beispiele gehen von dem Karo links oben aus. Rechts davon sehen Sie verschiedene Schattierungen, darunter finden Sie einige Arten die Karos zu füllen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Farbkombinationen!
Zeichnen Sie ein Blatt mit Streifen und Karos oder nur mit Karos.
Beachten Sie die Schritte wie in Grundlegendes beschrieben.

Blatt mit Karos und Streifen


Buntes Blatt mit Karos und Streifen


Viel Freude und Entspannung beim Zeichnen!

Mittwoch, 14. Mai 2014

Zendrawing zweite Woche

Zweiter Teil der Zeichnungen die nach Kapitel 2 entstanden sind. 




Hier der zweite Teil, Fortsetzung folgt!

Dienstag, 13. Mai 2014

Der Flächenteiler

Nachdem Sie mit Ihrem Bleistift die vier Eckpunkte gesetzt haben zeichnen Sie den Rahmen, selbstverständlich Freihand.
Der Rahmen sollte in etwa eine Fläche von knapp 8 cm umschreiben. Die Linien des Rahmens müssen nicht gerade sein, sie können geschwungen, gebogen oder sonstwie ausfallen.
In den Rahmen zeichnen Sie den Flächenteiler kurz Teiler (in Englisch bzw. original Zentangle® auch STRING) genannt. Der Teiler soll die im Rahmen liegende Fläche in verschiedene Felder aufteilen.
Er kann aus einer oder mehreren Strichen bestehen, aus geraden oder geschwungenen Linien, lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!



Montag, 5. Mai 2014

Zentangle erste Woche

Die Zeichnungen die in der ersten Woche ehrlicher Weise in den ersten Wochen nach Kapitel 1 entstanden sind.

Nach dem Buch 1 x täglich Zentangle: Die 6-Wochen-Kur für kreatives Zeichnen


ZIA mit den Mustern von Kapitel1

Kapitel 1: 








Sonntag, 4. Mai 2014

Zeichnen gegen Stress


Im Buch ist nun eine Woche vorbei, bei mir hat es länger gedauert. Wahrscheinlich auch weil ich so gründlich bin und immer alles doppelt zeichne, ich konnte halt von den Farben nicht lassen. Das erste Kapitel ist durchgearbeitet und ich denke die Autorin hätte Ihre Freude mit mir. Leider habe ich eben nicht täglich zeit zu Zeichnen und noch seltener komme ich zum Fotografieren. Nur im Blog sieht es so aus als wäre es täglich gewesen, aber das ist Zufall.

Übung (Tag) Nummer 7 in schwarz und weiß :


Weil ich Farben liebe Übung (Tag) Nummer 7 in Farbe:


Freitag, 2. Mai 2014

Die Muster Streifen

Es gibt über 100 offizielle Zentangle® Muster, dann noch viele andere und Abwandlungen all dieser Muster.



Hier versuche ich einige wenige von mir interpretierte Muster für den Anfang vorzustellen.

Das erste Muster Linien und Streifen


Streifen Nr.1
Zum Vergrößern anklicken!

Die Striche können diagonal, waagrecht oder senkrecht sein, ganz gleich, so wie es Ihnen am leichtesten fällt. Das Blatt kann gedreht werden ganz so wie Sie es brauchen. Die Linien werden , wie bei den Zentangels®, selbstverständlich mit der Hand gezogen. Die Abstände sollten möglichst gleich sein.

Alle Beispiele gehen von den Linien links oben aus. Rechts davon sehen Sie verschiedene Schattierungen und schon haben wir Streifen. Darunter finden Sie einige Arten die Streifen zu füllen. Hier können Sie sehr gut die ersten Striche üben und auch die kleinen Kreise, die wie Sandkörner aussehen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Farbkombinationen, aber falls Sie mein leeres Musterblatt ausdrucken oder auf Kopierpapier üben sollten Sie kein Wasser benutzen.

Nun können Sie Ihr erstes Blatt zeichnen mit diesen Mustern. Beachten Sie die Schritte wie in Grundlegendes beschrieben.

Blatt nur mit Streifen

Buntes Blatt mit Streifen

Viel Freude und Entspannung beim Zeichnen!

Grundlegendes

So gestalte ich ein Blatt

Das schwarz/weiße Blatt:

  1. Suchen Sie sich einen schönen Platz an dem Sie gut sitzen, der gutes Licht hat und an dem Sie nicht gestört werden, zum Beispiel Ihren Schreibtisch, Esstisch oder Küchentisch. 
  2. Legen Sie Ihre Materialien zurecht ( Skizzenbuch, Blatt, Stifte, Liner, Farben,...) wenn nötig schneiden Sie sich ein Blatt zu. 
  3. Entspannen Sie sich, freuen Sie sich , dass Sie die nötige Zeit haben. 
  4. Üben Sie die Muster.
  5. Entspannen Sie sich, freuen sie sich auf die Zeichnung.
  6. Nehmen Sie ihren Bleistift und legen Sie die Eckpunkte fest.
  7. Zeichnen Sie den Rahmen mit Ihrem Bleistift.
  8. Zeichnen Sie den Teiler mit Ihrem Bleistift.
  9. Zeichnen Sie die Muster mit dem Fineliner.
  10. Schattieren Sie mit dem weichen Bleistift. 
  11. Signieren Sie Ihr Werk auf der Vorderseite mit Ihren Initialen.
  12. Signieren Sie auf der Rückseite mit Namen Datum und eventuell Kommentar. 
  13. Entspannen Sie sich und bewundern Sie Ihr Blatt aus der Nähe und aus der Ferne. 

Blatt mit Rand und Teiler
Blatt mit Muster














Blatt schwarz/weiß schattiert
Blatt Foto















Das bunte Blatt:

  1. Suchen Sie sich einen schönen Platz an dem Sie gut sitzen, der gutes Licht hat und an dem Sie nicht gestört werden, zum Beispiel Ihren Schreibtisch, Esstisch oder Küchentisch. 
  2. Legen Sie Ihre Materialien zurecht ( Skizzenbuch, Blatt, Stifte, Liner, Farben,...) wenn nötig schneiden Sie sich ein Blatt zu. 
  3. Entspannen Sie sich, freuen Sie sich , dass Sie die nötige Zeit haben. 
  4. Üben Sie die Muster.
  5. Entspannen Sie sich, freuen sie sich auf die Zeichnung.
  6. Nehmen Sie ihren Bleistift und legen Sie die Eckpunkte fest.
  7. Zeichnen Sie den Rahmen mit Ihrem Bleistift.
  8. Zeichnen Sie den Teiler mit Ihrem Bleistift.
  9. Zeichnen Sie die Muster mit dem Fineliner.
  10. Benutzen Sie Ihre Aquarellstifte zum einfärben der Muster.
  11. Vermalen Sie die Farben mit Wasser.
  12. Schattieren Sie mit dem weichen Bleistift. 
  13. Signieren Sie Ihr Werk auf der Vorderseite mit Ihren Initialen.
  14. Signieren Sie auf der Rückseite mit Namen Datum und eventuell Kommentar. 
  15. Entspannen Sie sich und bewundern Sie Ihr Blatt aus der Nähe und aus der Ferne. 

Blatt mit Aquarellstiften 
Aquarellstifte vermalt














Fertiges coloriertes Blatt
Blatt Foto














Die Schritte zur Entspannung sind beim bunten Blatt gleich wie beim schwarz/weißen, es kommen nur zwei Schritte dazu. Die farbige Gestaltung steigert die Entspannung noch. Beim Anlösen der Farbe werden Sie immer wieder überrascht sein wie aus dem Gekritzel ein Kunstwerk entsteht.

PS: Der Einfachheit halber habe ich die einzelnen Schritte nur eingescannt, der Qualitätsunterschied ist bemerkenswert und die Originale sehen besser aus finde ich.

Zeichnen für die Seele

Es geht weiter,
Übung Nummer 5 in schwarz und weiß:



Übung Nummer 5a in Farbe: